Laufschuhtest: Sole Runner FX Trainer

Bitte ebenfalls die aktuelle vergleichende Beurteilung aller hier getesteten Schuhe lesen!

 

Sole Runner FX Trainer
Ich bewundere alle Menschen, die bei Temperaturen unter 3 Grad Celsius mit unbedeckten Füßen länger als 30 Minuten laufen können und dennoch warme Zehen haben. Mag sein, dass dies alles eine Frage des Trainings ist; bei mir hat sich eine solche Robustheit auch im zweiten Winter trotz abhärtender kurzer Läufe mit FiveFingers und Luna Sandals noch nicht eingestellt.

Ich suchte daher nach Schuhen, die bei weitestgehendem Erhalt des Barfuß-Laufgefühls dennoch einen ausreichenden Kälteschutz bieten. Bis -3 Grad habe ich die Sole Runner schon über Distanzen bis zu 20 km getragen und keine kalten Füße bekommen. Bei -15 Grad bin ich schon eine Stunde lang gelaufen, wobei warme Laufsocken und ein aktiver Fußaufsatz mit Ballen und Zehen halfen, einigermaßen warme Füße zu behalten. Starken Wind lassen die Sole Runner jedoch durch, da das Obermaterial sehr leicht ist. Dem Barfuß-Laufen kommt man mit diesen Schuhen aber auf jeden Fall näher als mit allen anderen bislang von mir getesteten Modellen!

  • Gewicht: ca 150g
  • Tragekomfort: wer schon mal Hüttenschuhe getragen hat (gestrickte Socken mit angenähter dünner Sohle), kann sich das Tragegefühl gut vorstellen: die Sole Runner sitzen so weich am Fuß, dass man sie schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr spürt. Der weite Schnitt und die außerordentliche Weichheit des Obermaterials, aber auch die extrem flexible sehr dünne Sohle lassen jede beliebige Bewegung des Fußes zu. Wer diese Schuhe nicht super bequem findet, dem ist nicht mehr zu helfen!
  • Dämpfungseigenschaften: keine. Na ja, 1,5mm dämpfen schon, aber kaum wahrnehmbar. Der einzige Unterschied zum Laufen ohne Schuhe ist das Verhindern des Anhaftens kleinster Steinchen an die Fußsohle.
  • Langstreckeneignung: keine. Mit diesen Schuhen kann man genauso lange laufen wie ganz ohne.
  • Wettkampfeignung: keine. wer allerdings im Winter einen Marathon ohne Schuhe laufen möchte, sollte sich überlegen, ob er nicht einen Kälteschutz nutzen sollte. Dann sind die Sole Runner die ideale Unterstützung.
  • Untergründe: alle, die man auch barfuß laufen kann. Wenns glitschig wird, sind die Sole Runner auch keine Hilfe. Sofern aber auf sehr scharfkantigen Untergründen gelaufen wird (Glassplitter etc.), schützen die dünnen Sohlen wirksam vor Verletzungen, es sei denn der Impact ist so mächtig, dass es die Sohle zerschneidet. "Augen auf" ist hier immer zu empfehlen, aber die Sole Runner wirken schon wie eine zusätzliche Hautschicht. Die Sole Runner sind am Übergang zur Sohle mit einem Gummirand versehen, der bei feuchten Untergründen das Eindringen von Wasser verhindert. Sobald der Untergrund aber tiefer ist oder viel Spritzwasser beim Laufen entsteht, dringt das Wasser durch das leichte Obermaterial ein.
  • Haltbarkeit: (Update vom 17.12.2012:) Die dünne Sohle meines ersten Paars hielt immerhin ca. 1.100 km, bevor sie so durchgelaufen war, dass Wasser ungehindert eindringen könnte.
  • Besonderheiten: man kann den Schuh ohne Lösen von Bändern oder Senkeln an- und ausziehen. Kaum zu glauben, dass der Schuh dennoch ohne zu verrutschen am Fuß sitzt, aber es ist tatsächlich so: ich habe dies bei unterschiedlichen Laufgeschwindigkeiten getestet.
  • Fazit: der Sole Runner FX Trainer kommt dem Barfuß-Laufen so nahe wie kein anderer Schuh meiner Kollektion. Er ist ungeheuer angenehm zu tragen, schützt vor Kälte und kleineren Verletzungen und ist innerhalb kürzester Zeit mein absoluter Favorit geworden, was das Laufen mit Schuhen betrifft. Besser ist nur noch ganz ohne, aber für Barfuß-Laufen im Winter ist der Sole Runner ein MUSS.
Dieser Artikel ist Teil der Serie Der kleine Laufschuhtest
Weiter zum nächsten Artikel der Serie: Laufschuhtest: Merrell Embark Glove
Zurück zum letzten Artikel der Serie: Laufschuhtest: Brooks PureConnect
Weiter zum Blog-Artikel: Laufschuhtest: Merrell Embark Glove
Zurück zum Blog-Artikel: Laufschuhtest: Brooks PureConnect
Nach oben
Die Tagcloud zeigt alle in den Beiträgen markierten Begriffe an, die insgesamt mindestens 25 mal verwendet wurden. Je größer ein Begriff erscheint, desto öfter wurde er insgesamt verwendet.
Die Intensität der Farbe rot zeigt an, wie oft ein Begriff im gerade anzeigten Beitrag verwendet wird.
Der Klick auf einen Begriff führt zur Tag-Suche.
Alle Begriffe sind in der großen TagCloud zu sehen.
achillessehne arm asphalt aufprall ballen barfuß bein belastung bewegung boden bodenkontakt buch chirunning druck dämpfung eis energie erfahrung feder ferse fivefingers form freude fuß fußaufsatz fußsohle fähigkeit füße gefühl gelenk geschwindigkeit gewicht haltung haut heggie hüfte kalt kamera knie kopf kraft körper lauf laufen laufstil leben läufer marathon mensch methode muskel natur neigung reiz rücken sandale schmerz schnee schnell schotter schritt schuh schulter schwerkraft sehne sohle sole runner spaß stein strecke technik tempo training uhr untergrund unterschenkel verletzung vorfuß vortrieb wade wahrnehmung wald wasser weg weich welt wettkampf zehen zeit ziel überlastung
Beiträge
Nach oben